Wir über uns

Die Idee „Lappersdorfer Benefizlauf“ wurde 2004 von Stefan Zeilhofer mit Peter Graf, Peter Hopp, Klaus Rausch und Peter Sterl ins Leben gerufen, die als Fußballer des TSV Kareth-Lappersdorf das „legendäre Karether Modell“ wieder mehr in den Vordergrund rücken wollten. Dieses Modell, das ein „Geben und Nehmen“ zum Inhalt hat, sah für die Initiatoren so aus, dass für uns in der Kinder- und Jugendzeit bei der TSV-Jugend viel ehrenamtliches, persönliches Engagement investiert wurde, das wir jetzt in Form von Benefizveranstaltungen wieder dankbar zurückgeben wollen. Eine Idee von damals, die noch bis heute Bestand hat. Der Gedanke, anderen zu helfen, war deshalb der Auslöser für die Durchführung des ersten „Benefizlaufs“. Mit sportlichen Leistungen (Radfahren und Laufen, eine Art „Duathlon“) sollten Sponsoren und Spenden gewonnen werden. Um jeden Euro diesem sozialen Zweck zuzuführen, haben die Teilnehmer bei allen Veranstaltungen sämtliche Kosten aus eigener Tasche bezahlt und damit eine stattliche Spendensumme von bisher insgesamt 235.000,-- Euro zur Verfügung stellen können. Als Hauptsponsor unterstützt von Anfang an die Brauerei Erl unsere Idee. Dies war bereits so, als beim ersten „Erl-Bräu-Ötzi-Lauf“ von Garmisch-Partenkirchen über die Ötzi Fundstelle bis zum Gardasee gelaufen wurde, und das ist auch noch so bei der diesjährigen Lappersdorfer Benefiztour.